Name: Neytiri te Ckaha Mo'at’ite
Geschlecht: weiblich
Rasse: Na´vi
Clan: Omaticaya
Geburtstag: unbekannt
Geburtsort: Pandora
Mutter: Mo´at
Vater: Eytukan
Geschwister: Sylwanin (Schwester, verstorben)
Beruf: angehende Tsahik (Clanführerin)
Banshee/Ikran: Seze (verstorben)

Geschichte

Neytiri te Ckaha Mo'at’ite (wie sie im Drehbuch genannt wird) oder auch "Neytiri", ist die Tochter von Eytukan, dem Anführer des Omaticaya-Clans und seiner Frau Mo'at, der Tsahik. Sie hat drei Schwestern, von denen eine nicht näher benannt ist. Ihre dritte Schwester Sylwanin starb bei einem Angriff der "Himmelsmenschen" - wahrscheinlich mit ein Grund für die Vorsicht die die junge Omaticaya in Bezug auf die Menschen und ihre Avatare hegt, weswegen sie bei ihrer erneuten Begegnung mit einem Avatar auch direkt zu ihrem Bogen greift.
Kurz bevor sie ihn jedoch von der Sehne schnellen lassen kann ,landet ein Atokirina, ein Samen des heiligen Baumes ,auf ihrer Pfeilspitze. Neytiri deutet dies als Zeichen Eywas und lässt den Avatar am Leben, beschließt jedoch ihn weiter zu beobachten. In der Nacht rettet sie ihn dann vor einem Rudel Viperwölfe und sieht sich gezwungen zwei davon zu töten. Da die Na'vi jedoch in der Regel nur jene Tiere töten, die sie auch wirklich zur Nahrungsaufnahme brauchen und sich zudem vor jeder Mahlzeit und nach jeder Jagd bedanken, ist sie ziemlich sauer auf den Avatar, der sich später als Jake Sully vorstellt.
Gerade als sie ihn zurückschicken möchte ,landen viele viele Atokirina auf ihm - ein weiteres Zeichen Eywas, das er eine besonders reine Seele hat. Obwohl Tsu'tey, der stärkste Krieger der Omaticaya, angehender Olo'eyctan (Anführer) und damit Neytiris 'Verlobter', dagegen ist führt sie Jake zu ihrem Vater und ihrer Mutter, die daraufhin beschließt, dass Jake die Gebräuche der Na'vi von Neytiri lernen soll. 


Drei Monate bringt Neytiri ihrem Schützling alles bei ,was nötig ist ,um Teil der Omaticaya zu sein. Neben dem Reiten von Schreckenspferden, der Jagd und der Spurensuche ,zählt dazu insbesondere das Zähmen eines Banshees (Ikran).
Als Jake jedoch seinen Ikran gewählt und gebändigt hat ,fliegt sie zusammen mit ihm auf ihrem Ikran "Seze" regelmäßig durch Pandora und verliebt sich langsam in ihn.
Kurz nachdem Jake die Aufnahmeprüfung bestanden und damit Teil des Clans ist, erklärt sie ihm, dass er nun seinen Bogen aus dem Holz des Heimatbaumes und eine Frau wählen kann. Sie nennt ihm einige Beispiele 'guter Frauen', doch er lehnt sie alle ab und sagt ihr, dass er bereits gewählt hat. Neytiri weiß, dass er sich damit auf sie bezieht und akzeptiert. Noch in der selben Nacht vereinen sich beide vor Eywa und sind damit für immer aneinander gebunden.
Jake erklärt Neytiri kurz darauf, dass dies nicht sein richtiger Körper ist. Neytiri ist sich dessen zwar bewusst, erklärt aber, dass der Körper dennoch echt sein - und vor allem seine Seele. 

Am nächsten Morgen zerstört die RDA den Baum der Stimmen in dessen Nähe Jake und Neytiri schlafen. Von dem Krach geweckt versucht Neytiri auch ihren Freund aufzuwecken, doch Jake ist zu dieser Zeit nicht mit seinem Avatar verlinkt. Sie muss alle Kraft aufbringen um seinen Körper an einen geschützten Ort zu schleifen und auch als Jake aufwacht, kann er nicht verhindern, dass die Menschen den Baum zerstören.
Im Gegenteil: als die Beiden zum Heimatbaum zurückkehren und die Na'vi warnen wollen, wird Jake von Tsu'tey zum Kampf herausgefordert, weil er Letzterem die ihm versprochene Neytiri 'weggeklaut' hat, doch während des Kampfes klappen Grace und Jake bewusstlos zusammen, weil Jake beim Versuch den Baum der Stimmen zu beschützen von der RDA erkannt wurde.

Als Jake letztlich in seinem Avatar zurückkehrt und Neytiri und den Anderen erklärt, dass er nur zu ihnen geschickt wurde um ihr Vertrauen zu gewinnen, damit sie den Heimatbaum verlassen, ist Neytiri bestürzt und verletzt und stößt Jake von sich, woraufhin dieser zusammen mit Grace gefesselt wird.
Beim Angriff der RDA auf den Heimatbaum lässt Neytiri Jake zurück und stößt auf ihren sterbenden Vater, der ihr mit letzter Kraft seinen Bogen anvertraut.
Später kehrt Jake als Toruk Makto zu den Omaticaya zurück, die sich inzwischen beim Baum der Seelen niedergelassen haben um Schutz von Eywa zu erbitten. Neytiri erklärt Jake , das sie Angst um ihr Volk hatte und verzeiht ihm. Anschließend machen sich Beide auf den Weg , die Clans zusammenzurufen ,um der RDA zu trotzen.

Im Kampf  Pandoras gegen die Menschen kämpft Neytiri schließlich auf dem Rücken eines Thanators und es gelingt ihr Quaritch in seiner AMP-Suit die Schusswaffe zu zerstören, doch dann ersticht dieser ihr Reittier und ihre Beine werden unter dessen Gewicht begraben. Kurz bevor Quaritch sie attackieren kann wird er von Jake aufgehalten, doch die Beiden kämpfen gefährlich nah an der mobilen Verbindungsstation in der Jake verlinkt ist.
Quaritch gelingt es die Scheiben einzuschlagen, woraufhin die giftige Atmosphäre Jakes menschlichem Körper stark zusetzt. Er ist nun kein Gegner mehr für Quaritch, wird aber in letzter Minute von Neytiris Pfeilen getötet.
Neytiri versucht sofort Jakes Avatar aufzuwecken, erkennt aber dann, dass er in diesem Moment nur eine leere Hülle ist und der echte Jake in dem Container wenige Meter von ihr ums überleben kämpft.
Als sie bei ihm ankommt ist Jake dem Tode nahe. Neytiri legt ihm die Beatmungsmaske an und Jake kommt wieder zu sich. Dies ist das erste Mal, dass sie Jake in seiner wahren Gestalt sieht.

Die besiegten Menschen müssen bis auf wenige Ausnahmen Pandora verlassen und Jake und Neytiri übernehmen die Führung der Omaticaya. Außerdem wird vermutet, dass Neytiri gegen Ende hin schwanger ist.